Schletz

Hauptmenü:

GQRX Gnu-Radio SDR

AFU Themen
 
Meine Erfahrungen mit GQRX, Gnu-Radio und SDR
Tja, wie fange ich an?

Zuerst habe ich es auf meinem "Arbeits"-Laptop probiert. Darauf läuft ein Fedora 17.
Nachdem ich mit den SDR Paketen vom Repository rumprobiert habe, fand ich irgendwann ein Skript namens build-gnuradio, zu finden unter https://github.com/guruofquality/grextras/wiki respektive unter http://www.sbrac.org/files/build-gnuradio
Das funktioniert fabelhaft! Nur gqrx bekam ich nicht zum laufen.
Wie ich in vielen Foren las, wurde das bisher immer unter UBUNTU (basierend auf Debian) gemacht.
Deswegen baute ich erst einmal mit dnsmasq einen PXE Server auf, welcher sich nicht mit dem vorhandenen DNS Server im Router beißt.
Das ist ein Problem, das man nicht unterschätzen sollte! Wie ich den aufgesetzt habe und über was ich gestolpert bin, ist zur Zeit nicht mehr zu lesen.

Dann nahm ich meinen alten Laptop, einen T41, und versuchte darauf ein Ubuntu zu installieren.
Leider hat der T41 *kein* PAE Support, also funktioniert werder Kubuntu V12, noch ein xubuntu 13 oder neuer. Lubuntu wollte auch nicht. Alle neueren Versionen brauchen ein PAE fähigen Prozessor!
Am ende wurde es ein xubuntu-12.04.3, welches noch ohne PAE funktioniert.

Als nächstes kopierte ich erst einmal das Skript zum automatischen Installieren von gnuradio und lies dies durchlaufen. Es dauerte gefühlte Stunden.
Danach installierte ich gqrx aus den Sourcen. Das hatte mehrere Gründe. Erstens: Ich fand kein passendes Paket. Zweitens: Wenn möglich, installiert man nun mal aus den Quellen, so als Linuxer. Und da die Entwickler immer alles so schön vorbereiten, klappt es auch mehr oder weniger gut. Laut Readme sind es folgende Schritte:

$ git clone https://github.com/csete/gqrx.git gqrx.git
$ cd gqrx.git
$ mkdir build
$ cd build
$ qmake ..
$ make

Dann muss da natütlich noch ein: sudo make install kommen, welches in der Doku als "selbstverständlich" und deswegen nicht für erwähnenswert gehalten wird.
Danach suchte ich das Programm (vergebens) und rief es von der Konsole aus auf. Den SDR Stick (ein *kommt noch*) steckte ich vorher in einen freien USB Stick.

Erfahrungen


Auf einem Single-Core Pentium M stottert GQRX / GNU-Radio umheimlich, wenn das Wasserfall-Diagramm am laufen ist.
Wenn man das Diagramm "ausschaltet", also keine Aktualisierungen zulässt, dann funktioniert das SDR gut genug.
Es "knackt" nicht und hat dann auch keine Unterbrechungen.